Zeeland | Strände | Dörfer und Städte | Sehenswertes | Reisen in und nach Zeeland | Typisch Zeeland | Das Wetter | links

Dörfer und Städte in Zeeland

In Zeeland gibt einige wunderbare Städte und malerische Dörfer. Die größte, schönste und berühmteste beschreiben wir. Besuchen Sie im Urlaub nicht nur die schönen Stränden von Zeeland. Besuchen Sie ein mittelalterliches Dorf oder eine der schönsten Städte in dieser Provinz. Sie finden auf dieser Seite nicht alle Plätze in Zeeland, sondern aber aus unserer Sicht die beliebtesten Orten der zeeländischen Inseln. 
Jeder Ort in Zeeland hat seinen eigenen Charakter und Geschichte, das Wasser und das Meer spielen überall eine wichtige Rolle. Wirklich große Städte, finden Sie nicht in Zeeland. Middelburg ist die Hauptstadt der Provinz mit ca. 40.000 Einwohnern und ist die größte Stadt von Zeeland.

Andere Sprachen

Diese Website ist auch in anderen Sprachen:
 
Dorpen & steden in Zeeland
Villages & cities in Zeeland

 

Middelburg


Middelburg ist die Hauptstadt und größte Stadt von Zeeland. Die Stadt liegt auf der ehemaligen Insel Walcheren. Es ist eine alte Stadt aus dem neunten Jahrhundert. In Middelburg kann man noch sehr viel von der langen Geschichte der Stadt zurückfinden. Das Rathaus, die Abtei, die Kloveniersdoelen und der Lange Jan sind gute Beispiele dafür. Insgesamt hat Middelburg über 1.100 denkmalgeschützten Gebäuden, und die Niederlande kommen daher bei den ersten Zehn vor. 
Das alte Zentrum der Stadt ist ideal zum Einkaufen und um danach mit einen Drink in einer der vielen Kneipen abzuschließen . In der Stadt finden Sie das Zeeuws Museum und der Familien Freizeitpark Mini Mundi (früher unter dem Namen Miniature Walcheren bekannt). Jeden Donnerstag findet hier auch der größte Warenmarkt von Zeeland statt. Da im Laufe der Jahrhunderte nicht viel in der Innenstadt verändert verändert wurde, gibt es hier sehr viel kleine Plätze.

Vlissingen

Vlissingen ist eine große Stadt auf der Insel Walcheren an der Nordsee und der Schelde. Vlissingen ist eine alte Stadt und hatte daher in der niederländischen Geschichte mit ihrer strategischen Lage eine wichtige Rolle. Im Laufe der Jahrhunderte, war Vlissingen in Spanischen, Französischen und britischen Hände. Vlissingen ist heute ein beliebtes Touristenziel in Zeeland. Besonders der Boulevard von Vlissingen, mit der Statue von Michiel de Ruyter zieht jedes Jahr viele Touristen in die Stadt. Unter dem Boulevard ist der beliebteste Stadtstrand der Stadt, der Badestrand. In Vlissingen finden Sie noch mehrere Sehenswürdigkeiten wie das Maritime MuZEEum Zeeland, das Arsenal, der Reptilienzoo Iguana und die Windorgeln von Vlissingen. 
Der Hafen von Vlissingen zählt zu den fünf größten Häfen der Niederlanden und ist einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Der Hafen ist jetzt mit dem Hafen von Terneuzen verschmolzen und ist als „ Hafen von Zeeland“ bekannt. Jedes Jahr wird in Vlissingen das Film Festival "Film by the Sea" organisiert und wird von fast 50.000 Besuchern besucht.

Goes

Die Stadt Goes befindet sich inmitten des westlichen Teils der Halbinsel Zuid-Beverland. Goes ist eine alte Stadt, die bereits zu Beginn des fünfzehnten Jahrhunderts die Stadtrechte erhielt. Das alte Rathaus von Goes und die "Maria Magdalene Kirche" stammen noch aus dem fünfzehnten Jahrhundert. Während dieser Zeit hatte die Stadt eine offene Verbindung zum Meer. Jetzt ist der Hafen der Stadt durch einen Kanal mit der Oosterschelde verbunden. 
Die Stadt ist auch sehr beliebt zum Einkaufen und die Gegend um den Großen Markt ist sehr beliebt. Im Sommer fährt an bestimmten Tagen und Zeiten ein Dampfzug zwischen Goes und Borssele. Am Rande der Stadt liegen die Zeelandhallen, die größten Hallen von Zeeland.

Zierikzee


Zierikzee ist eine kleine alte Stadt auf der Insel Schouwen-Duiveland und die Hauptstadt der Gemeinde. Der Ursprung der Stadt geht zurück bis ins Mittelalter. Zierikzee bekam die Stadtrechte bereits im frühen dreizehnten Jahrhundert. Zierikzee ist, mit seinen vielen schönen alten Gebäuden und Toren, als Museumsstadt bekannt. Das bekannteste Denkmal der Stadt ist der „Sint-Lievenmonster“ Turm aus dem dreizehnten Jahrhundert. Im alten Rathaus von Zierikzee ist heute ein Museum die mehr über die Geschichte der Stadt erzählt. Auf dem Turm des Rathauses, ist der Meeresgott Neptun abgebildet. Die drei verbliebenen Stadttore der Stadt sind alle noch in perfektem Zustand. Im Zuidhaven Tor ist das ehemalige Glockenspiel des Rathauses, das ältesten Glockenspiels der Niederlanden. In der Nähe der Stadt befindet sich die Zeeland-Brücke die Nord Beveland mit Schouwen-Duiveland verbindet. Diese Brücke ist seit langem die längste Brücke von Europa.

Bruinisse


Bruinisse ist ein kleines, freundliches Dorf, dass jedes Jahr von Touristen überflutet wird. Die Bewohner lebten hier seit Jahrzehnten vor allem von Muscheln, Landwirtschaft und Fischerei. Seit dem Bau des Grevelingendam und Freizeitsparks Aquadelta ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Im Dorf gibt es zwei Museen über die Muschelfischerei. Der Start der Muschel Saison wird hier noch ausgiebig gefeiert. 
Bruinisse ist vor allem Aufgrund seiner günstigen Wasserlage ein beliebtes Touristenziel. Von einem der beiden Hafen des Dorfes, segeln Sie über das Mastgat zur Oosterschelde und dem Grevelingen. Der Freizeitpark Aquadelta ist fast so groß wie Bruinisse. Auf dem Gelände des Parks befindet sich ein Swimmingpool, ein Geschäft, eine Kegelbahn und eine Minigolfbahn. Der Yachthafen von Bruinisse ist einer der größten Jachthäfen der Niederlanden.

Renesse


Renesse ist eines der beliebtesten Urlaubsziele von Zeeland. Renesse ist schon seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts ein beliebter Badeort. In den Sommermonaten gibt es so viel Touristen, dass am Rande des Dorfes mehrere große Parkplätze gebaut sind. Von diesen Parkplätzen werden Sie mit einem Bus zu einen der Strände von Renesse gebracht. Im Dorf gibt es wie in jedem touristischen Dorf an der Küste Souvenirläden und Boutiquen mit dazwischen Eisdielen und Pommes Buden. Insgesamt gibt es in der Nähe von Renesse siebzehn Kilometer Sandstrand. Den schönen Strände von Renesse wurde die Blaue Flagge verliehen. Dies ist ein Öko-Label für die saubersten Strände in Europa. 
Etwas außerhalb des Dorfes ist das Schloss Moermond wo sich heute ein Restaurant und Konferenzzentrum befindet. Das ältesten Teile des Schlosses stammt aus dem Anfang des dreizehnten Jahrhunderts.

Burgh-Haamstede

Burgh-Haamstede ist nach Renesse der beliebteste Touristenort der Insel Schouwen-Duiveland. Es besteht aus zwei Teilen. Das Dorf und das Dorf Burgh Haamstede. Die Bewohner der beiden Dörfer akzeptieren die Fusion der beiden Dörfern nicht. Das Dorf ist berühmt für seinen Leuchtturm der früher auf dem 250 Gulden Geldscheins abgebildet wurde. Etwas außerhalb des Dorfes gibt es mehrere Ferienparks. Dadurch wird die Bevölkerung von Burgh-Haamstede im Sommer mehr als verdreifacht. Die meisten Touristen kommen für die schönen Strände in der Nähe der Dörfer hierher. 
Am Burgh-Haamstede ist einer der schönsten Wanderwege der Niederlanden. Diese Mountainbike-Strecke ist nur neun Kilometer lang, aber ist ziemlich schwer. 
In der Geschichte ist Burgh-Haamstede ist vor allem wegen des Schlosses Haamstede bekannt. Die ältesten Teile des Schlosses stammen aus dem dreizehnten Jahrhundert. Nach einer gründlichen Restaurierung im letzten Jahrhundert, kann das Schloss im Sommer an bestimmten Tagen besucht werden.

Veere


Veere ist eine alte Stadt auf der Insel Walcheren am Veerse See und dem Kanal von Walcheren. Veere ist zwischen dem zwölften oder dreizehnten Jahrhundert entstanden und hatte sein Wirtschaftswachstum in dem sechzehnten Jahrhundert. Dann wurde in der Stadt schottische Wolle gelagert. In dieser Zeit, war etwa zehn Prozent der Einwohner der Stadt schottisch. Eine Erinnerung an diese Zeit sind die schottischen Häuser am Kai. In einem dieser Häuser ist heute ein Museum und ein Restaurant. Das alte Rathaus von Veere stammt aus dem fünfzehnten Jahrhundert und verfügt über ein Glockenspiel aus dem sechzehnten Jahrhundert. Eine weitere Attraktion der Stadt ist die Große Kirche. Mit dem Bau dieser spätgotischen Kirche wurde am Ende des fünfzehnten Jahrhunderts begonnen. 
Der Veerse See ist ein beliebtes Touristenziel in Zeeland. Viele Menschen kommen für einen Tag zum Bootfahren auf dem See oder um eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken. Die meisten Bars und Restaurants befinden sich auf dem Markt von Veere.

Domburg


Domburg ist ein kleiner, sehr beliebter Ferienort an der ehemaligen Insel Walcheren in der Gemeinde Veere. Es ist eines der ältesten und beliebtesten Ferienorte in den Niederlanden. Bereits im siebten Jahrhundert n. Chr. wurde Domburg bewohnt. Seit dem siebzehnten Jahrhundert ist das Dorf ein Ferienort. In dieser Zeit bauten die wohlhabenden Einwohner von Middelburg hier Sommerhäuser. Allerdings dauerte es bis ins neunzehnte Jahrhundert, mit dem Bau der Eisenbahn bis der Ort bei der großen Masse bekannt wurde. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts war das Dorf ein beliebter Ort für Künstler. Sie kamen hier für das besondere Licht. Die berühmtesten Künstler, sind die Niederländischen Künstler Jan Toorop und Piet Mondrian. 
Heute ist Domburg ein vielbesuchter Badeort. Im Sommer sind die Strände mit Touristen aus dem In-und Ausland überfüllt. Im Dorf selbst gibt es mehrere Bars und Restaurants und Geschäfte.

Terneuzen


Terneuzen ist eine kleine Stadt im östlichen Teil von Zeeland. Die Gemeinde Terneuzen ist die größte Gemeinde von Zeeland. Die Orte Axel, Sas van Gent und Hoek und Zaamslag gehören zu Terneuzen. Terneuzen ist als die Stadt des „Fliegenden Holländers“ bekannt. Nach der Legende ist das Geisterschiff der „Fliegenden Holländer“ hier abgefahren und spukt bis zum Ende dieser Tage über die Meere. In Terneuzen ist diesem Schiff eine Statue gewidmet. Terneuzen spielt heutzutage eine wichtige Rolle in der Region. In der Stadt gibt es ein Kino, eine Skihalle und zwei Hallenbäder. Die Stadt hat auch das einzige große Krankenhaus von Zeeland. 
Etwas außerhalb der Stadt liegt die Braakman. Dies ist eine ehemalige Flussmündung der Schelde, die heute als Erholungsgebiet benutzt wird. Der Wald und das angrenzende Naturschutzgebiet wurde in den letzten Jahren umstrukturiert. Es gibt auch ein Besucherzentrum wo Sie mehr über die Flora und Fauna dieses Gebietes lernen können. 
Der Hafen von Terneuzen ist, dank seiner Lage am Kanal von Gent nach Terneuzen, seit Jahren einer der größten Häfen in den Niederlanden. Heute ist der Hafen von Terneuzen und der Hafen von Vlissingen.

Hulst


Hulst ist eine kleine Stadt und eine Gemeinde im östlichen Teil von Zeeland. Zu dieser Gemeinde gehören vierzehn Orte. Kloosterzande, Sint Jansteen Clinge und Vogelwaarde sind die größten. Lille ist die flämischste Stadt Frankreichs ist Hulst als die flämischste Stadt der Niederlande bekannt. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Stadt ist nur wenige Kilometer von der flämischen Grenze entfernt. Der Zeeländische Dialekt der hier gesprochen wird ähnelt dem flämischen. Am Gentsetor in Hulst und auf dem Markt befindet sich ein Bild des Schlauen Fuchs Reynarde. Hulst ist eines der siebzehn Orte mit Denkmalschutz. Die St. Willibrordus Basilika des fünfzehnten Jahrhunderts ist eine der schönsten Gebäude der Altstadt. Aber diese alte Festungsstadt hat viel mehr zu bieten.

Sluis


Sluis ist ein kleine alte Stadt im westlichen Teil von Zeeland. Zu dieser Gemeinde gehören fünfzehn Orte. Die größten und bekanntesten sind Breskens, Oostburg, Groede, Nieuwvliet und Cadzand. Die Festungsstadt Sluis wurde am Ende des dreizehnten Jahrhunderts gegründet und erhielt am Anfang des vierzehnten Jahrhunderts die Stadtrechte. Nicht lange danach, wurden die Befestigungsanlagen rund um die Stadt gebaut, die Stadt zu verteidigen. Teile dieser Festungen sind bis zum heutigen Tage erhalten. Auf dem Rathaus Sluis wurde ein Glockenturm gebaut. Es ist der einzige mittelalterliche Turm in den Niederlanden. Dieser Turm ist anders als die Glockentürme von Belgien und Frankreich und steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Jeden Sonntag kommen hier Tausende Belgier zum Einkaufen und Essen.

Cadzand


Cadzand im Südwesten von Zeeland ist in zwei Teile geteilt. Das Dorf und der Badeort Cadzand-Bad und sind etwa zwei Kilometer voneinander entfernt. Cadzand Das Dorf hat nur 800 Einwohner und existiert seit dem Mittelalter. In Cadzand-Bad leben auch noch 800 Einwohner. In den Sommermonaten steigt die Bevölkerung deutlich. Die Strände von Cadzand gehören zu den beliebtesten von Zeeland. In Cadzand-Bad ist ein kleines Einkaufszentrum mit einer hervorragenden Eisdiele. Im Dorf gibt es außerdem mehrere Restaurants, Cafés und Hotels. Cadzand befindet sich nur ein paar Kilometer von der belgischen Grenze und nur 25 Kilometer von der flämischen Stadt Brügge. Südlich von Cadzand ist das schöne Naturgebiet Zwin. In diesem Naturgebiet kommen Löffler, Purpurreiher, Störche und verschiedene Säbelschnäbler vor.

Breskens


Breskens oder Bresjes wie die Bewohner diese Stadt nennen, ist ein altes Fischerdorf im Nordwesten von Zeeland und wird seit dem fünfzehnten Jahrhundert bewohnt. Aber das heutige Dorf ist im siebzehnten Jahrhundert entstanden. Das Dorf lebt hauptsächlich vom Fischfang und Tourismus. Am Fischerhafen von Breskens ist der Fischmarkt, wo frischer Fisch gehandelt wird. In den letzten Jahrzehnten spielt der Tourismus eine immer wichtige Rolle und in der Nähe des Dorfes wurden immer mehr Freizeitparken gebaut. Der jährliche Höhepunkt sind die Fischereitage. Während dieser zweitägigen Veranstaltung gibt es viel Unterhaltung. Ein großes Straßenfest, ein Flohmarkt und eine Braderie. In dem Dorf, mit Blick auf den Hafen, ist das Fischerei Museum. Etwas außerhalb ist der Leuchtturm von Breskens, der älteste erhaltene Gusseiserne Leuchtturm der Niederlanden.

Nieuwvliet


Nieuwvliet ist wie viele Küstenstädte in Seeland in zwei Teile geteilt. Nieuwvliet-Dorf ein paar Kilometer von der Küste entfernt und Nieuwvliet-Bad an der Küste. In Nieuwvliet-Dorf leben nur ein paar hundert Menschen, aber im Sommer wird die Bevölkerung hier mehrmals verdoppelt, wenn alle Campingplätze, Hotels und Ferienhäuser besetzt sind. In Nieuwvliet-Bad ist noch viel schlimmer. In den Sommermonaten sind die vielen Campingplätze, Hotels und Ferienanlagen mit Touristen aus dem In-und Ausland überfüllt. Die vielen Touristen kommen für die schönen Strände und Dünen. Nieuwvliet ist im Volksmund als Sinte Piere bekannt. Es ist der Name des Dorfes, der im siebzehnten Jahrhundert durch Nieuwvliet ersetzt wurde. In den Dünen an der Küste liegt das Naturgebiet der „Verdronken Zwarte Polder“.

Yerseke


Yerseke ist weltweit berühmt für seine Oosterschelde Muscheln und Austern. Jeder Jahr kommen viele Touristen in das Dorf, für eine Tour bei den Austernteichen oder bei einen der Muschelfarmen. Jedes Jahr findet hier am dritten Samstag im August der Muscheltag statt. Im ganzen Dorf kann man dann bei verschiedenen Ständen Miesmuscheln essen und gratis auf einem der Muschelkutter Segeln.
Seit der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts werden Austern in Yerseke gezüchtet und später wurden Austernteiche errichtet. Nach dem Ausbruch der Austernkrankheit wurde die Japanische Auster hier eingeführt, die weniger für Krankheiten anfällig ist. Diese Muscheln kommen jetzt beinahe in fast allen niederländischen Gewässern vor und werden von einigen Menschen als eine Pest gesehen. Heute ist die Muschelfischerei die wichtigste Einnahmequelle für Yerseke. Jedes Jahr werden hier zwischen 30 und 50 Millionen Kilo Muscheln gefangen.

Weitere Informationen über Zeeland

Die folgenden Seiten bieten umfangreiche Tipps und Informationen über Zeeland:
Entdecken Sie Zeeland
Zeeland

wikipedia

© Text & Bilder Mediajam in Zusammenarbeit mit Dimi3 - Deutsche Übersetzung DeeLuxx - Kontakt, Impressum & Copyright - Cookie info